Dr. Malte Kohls

Dr. Malte Kohls

Partner

Kontakt:

T +49 421 33541-0
F +49 421 33541-15
kohls@bbgundpartner.de

Dr. Malte Kohls berät die öffentliche Hand und private Unternehmen bundesweit bei Zulassungsverfahren und in sämtlichen umwelt- und planungsrechtlichen Fragen im Zusammenhang mit der Planung, Zulassung und Realisierung von Infrastrukturvorhaben. Seine besonderen Beratungsschwerpunkte bilden die Umsetzung der Energiewende (Netzausbau, Systemintegration erneuerbarer Energien, Akzeptanzstrategien, Energieeffizienz, kommunaler Klimaschutz) und Verkehrsvorhaben. Darüber hinaus begleitet Dr. Kohls Gesetzgebungsvorhaben von Bund und Ländern in diesen Zusammenhängen.

Beratungsfelder:

Expertise

  • Planfeststellungsverfahren für Strom- und Gasleitungen, Straßen, Häfen, Eisenbahnen, Straßenbahnen, Gasspeicher, Deponien und Bodenabbauverfahren
  • BImSchG-Genehmigungsverfahren für Kraftwerke, Windparks und sonstige Industrieanlagen
  • Wasserrechtliche Erlaubnisverfahren für Kraftwerke und andere Vorhaben
  • Raumordnungsverfahren für Leitungsvorhaben, Kraftwerke und andere Vorhaben
  • Bergrechtliche Betriebsplanverfahren für Gasspeicher und andere Vorhaben
  • Bauleitplanverfahren für Kraftwerke, Konversionsprojekte und andere Vorhaben
  • Kommunale Klimaschutzkonzepte
  • Altlastensanierungen
  • Umweltstrafrechtliche Ermittlungsverfahren
  • Zudem unterstützt Dr. Kohls Landes- und Bundesgesetzgeber bei der Erarbeitung von Gesetzentwürfen im Umwelt- und Klimaschutzbereich.

Rechtsgebiete

  • Abfallrecht
  • Altlastenrecht
  • Anlagenzulassungsrecht
  • Atomrecht
  • Baurecht
  • Bergrecht
  • Bodenschutzrecht
  • Energiewirtschaftsrecht
  • Fach- und Gesamtplanungsrecht
  • Immissionsschutzrecht

  • Klimaschutzrecht
  • Luftverkehrsrecht
  • Naturschutzrecht
  • Recht der erneuerbaren Energien
  • Recht des UVP
  • Umweltinformationsrecht
  • Umweltstrafrecht
  • Umwelt- und Planungsrecht
  • Wasserrecht

Zur Person

Seit 2010: Partner bei BBG und Partner

2003 – 2010: Rechtsanwalt und seit 2008 Local Partner bei White & Case, Hamburg, Practice Group „Projects & Regulatory“

2006 – 2007: Forschungsnehmer beim Bundesumweltministerium zur Erarbeitung eines Umweltgesetzbuches

2001 – 2003: Referendariat bei der Freien und Hansestadt Hamburg

1999 – 2001: Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Forschungszentrum Umweltrecht der Humboldt-Universität zu Berlin

1993 – 1998: Studium der Rechtswissenschaften in Hamburg und Lausanne

Mitglied im Verein für Umweltrecht e.V. (VUR)

Mitglied der Gesellschaft für Umweltrecht e.V. (GfU)

Juristische Promotion zum Thema „Nachwirkende Zustandsverantwortlichkeit – Insbesondere zur verfassungsrechtlichen Dimension der Sanierungsverantwortlichkeit ehemaliger Grundstückseigentümer nach dem Bundes-Bodenschutzgesetz“

Geboren 1972 in Flensburg

Publikationen

Möglichkeiten der Digitalisierung im Planfeststellungsverfahren, NVwZ 2020, S. 1703 ff., zusammen mit A. Broschart.

Die Zuständigkeiten für die Autobahnplanung ab 2021, UPR 2020, S. 457 ff.

Der Übergang der Bundesautobahnverwaltung auf den Bund – Auswirkungen auf Planfeststellungs-, Klage- und Fehlerheilungsverfahren, NVwZ 2020, S. 1081 ff., zusammen mit Dr. M. Gerbig.

Rückbaupflichten für Höchstspannungsleitungen, ZUR 2018, S. 330 ff.

Fachkonferenz: Vogelschutz an Höchstspannungsleitungen – Methoden, Spielräume und Realisierbarkeit, Tagungsbericht, ZUR 2018, S. 317 f.

Beschreibung und Bewertung möglicher Auswirkungen einer unterirdischen Speicherung von Kohlendioxid auf ausgewählte Umweltschutzgüter, Potenzialbewertung nach § 5 des Kohlendioxid-Speicherungsgesetzes, Forschungsbericht des Umweltbundesamtes (Hrsg.) 2018, zusammen mit Dr. P. Schütte, S. Kattau, E. Wittrock und M. Warnke.

Das Verschlechterungsverbot und die Geister, die das BVerwG rief, ZUR 2017, S. 385 f.

Potenzialanalysen und Worst-Case-Betrachtungen in Planfeststellungsverfahren und Bundesfachplanung – Teil 1, ZUR 2015, S. 652 ff., Teil 2, ZUR 2016, S. 24 ff., zusammen mit Dr. R. Ruge.

Planung und Zulassung von Energieanlagen, Danner/Theobald, Energierecht, Kommentar, Band 3, 130 AnlZuIR, 86, Ergänzungslieferung, Stand: September 2015.

Umweltvorsorge bei der unterirdischen Speicherung von Kohlendioxid, ZUR 2015, S. 140 ff., zusammen mit A. Lienemann, M. Warnke und E. Wittrock.

Die Pilot-Ausschreibung für Photovoltaikanlagen, Eine Einführung in die Freiflächenausschreibungsverordnung, NVwZ 2015, S. 313 ff., zusammen mit Dr. G. Wustlich.

Denk ich an Deutschland in der Nacht…, ZUR 2015, S. 1 f.

Irrelevanzschwellen für Stickstoffeinträge in FFH-Gebiete, ZUR 2014, S. 150 ff., zusammen mit Dr. U. Mierwald und A. Zirwick.

Fracking: Auf dem Weg ins „Promised Land“ oder in den Tartaros?, ZUR 2013, S. 257 f., zusammen mit C. Meitz, LL.M.

Renaissance der Straßenbahn? Neue Projekte stehen vor neuen rechtlichen Anforderungen, Verkehr und Technik 2011, S. 189 ff., zusammen mit S. Kattau, LL.M.Eur. und Dr. P. Schütte.

Zulassung von Projekten in Natura-2000-Gebieten – Zur Frage der Betroffenheit prioritärer Lebensraumtypen und Arten nach § 34 Abs. 4 BNatschG, NuR 2011, S. 161 ff.

Planung und Zulassung von Energieanlagen. In: Danner/Theobald, Energierecht, Kommentar, Band 4, XIII, 65. Ergänzungslieferung: Allgemeines Anlagenzulassungsrecht, Januar 2010, 69. Ergänzungslieferung: Planungsrecht, März 2011.

Deutschland am energiepolitischen Scheideweg: Wohin geht die Reise? Standpunkt in ZUR 2010, S. 337 f.

Ausgewählte Aspekte des Deutschen Öffentlichen Wirtschaftsrechts (Selected Aspects of German Public Economic Law). In: Thomas Wegerich (Hrsg.): Business Laws of Germany, Bd. 2, Kapitel 16. New York, 2009.

Klimaschutz durch CO2-Speicherung – das neue CCS-Gesetz, RdE 2009, S. 197 ff., zusammen mit C. Kahle.

Rechtliche Vorgaben für CCS – das Kohlendioxid-Speicherungsgesetz, Energiewirtschaftliche Tagesfragen (et) 2009, S. 59 ff., zusammen mit T. Hohmuth und C. Kahle.

Klimafreundliche Kohlekraft dank CCS? ZUR 2009, S. 122 ff, zusammen mit C. Kahle.

Deutsches Bodenschutzrecht (German Soil Protection Law), JEEPL 2006, S. 250 ff.

Herstellerpflichten nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz, NVwZ 2005, S. 1111 ff., zusammen mit K. Wagner-Cardenal.

Kloepfer, Michael: Umweltrecht 3. Aufl., München, 2004. Mitarbeit und Redaktion.

Nachwirkende Zustandsverantwortlichkeit – Insbesondere zur verfassungsrechtlichen Dimension der Sanierungsverantwortlichkeit ehemaliger Grundstückseigentümer nach dem Bundes-Bodenschutzgesetz. Dissertation, Berlin 2002.

Neueste Entwicklungen im Bundesumweltrecht. Gesetzgebungsreport, ZUR, monatliche Rubrik 2002 – 2006, zusammen mit Dr. M. Reese und Dr. P. Schütte.

Buchbesprechung: Bender, Bernd, Sparwasser, Reinhard, Engel, Rüdiger (Hrsg.): Umweltrecht – Grundzüge des öffentlichen Umweltschutzrechts, 4. Aufl., Köln, 2000, Hydrologie und Wasserbewirtschaftung 2001, S. 189 .

Technikumsteuerung als Rechtsproblem. Tagungsbericht des Forschungszentrums Technikrecht der Humboldt-Universität zu Berlin, UPR 2001, S. 60 ff.
 
Vertrauensschutz für Erben von Altlastengrundstücken? ZUR 2001, S. 183 ff.

Ordnungspflicht in der Gesamtvollstreckung – Anmerkung zum Urteil des BVerwG vom 10. Februar 1999 – 11 C 9/97, ZUR 2000, S. 151 ff.

Abfallrechtliche Produktverantwortung für Fremdgeräte, DVBl 2000, S. 1013 ff.