Dr. Sara Heitkamp

Dr. Sara Heitkamp

Associate

Dr. Heitkamp berät im öffentlichen Personenverkehr und anderen Bereichen der Daseinsvorsorge Verwaltungsträger und öffentliche Unternehmen sowie deren Zusammenschlüsse bei der Organisation und Finanzierung öffentlicher Aufgaben. Dr. Heitkamp verfügt aufgrund ihrer Monografie im Kartellrecht über vertiefte Kenntnisse in diesem Bereich und bearbeitet das Thema der kommunalen Mobilitätsplattformen aus kartellrechtlicher Perspektive.

Beratungsfelder:

Expertise

  • Direktvergabe öffentlicher Dienstleistungsaufträge nach der VO 1370/2007
  • Allgemeine Vorschriften nach der VO 1370/2007
  • Beihilfenrechtskonforme Finanzierung öffentlicher Dienstleistungen
  • Vertragsgestaltung und -vollzug
  • Gestaltung von (kommunalen) Kooperationen
  • Umstrukturierung öffentlicher Unternehmen und Inhouse-Strategien
  • Gesetzgebungs- und andere Normsetzungsverfahren, Erstellung von Satzungen
  • Vergaberechtliche Nachprüfungsverfahren
  • Beihilfenrechtliche Notifizierungsverfahren
  • Beihilfenprüfverfahren
  • Kommunalrechtliche und verwaltungsrechtliche Verfahren

Rechtsgebiete

  • Beihilfenrecht
  • Kartellrecht
  • Kommunalrecht
  • Öffentliches Wirtschaftsrecht
  • ÖPNV-Recht

  • Personenbeförderungsrecht
  • VO (EG) 1370/2007
  • Vergaberecht
  • Zuwendungsrecht

Zur Person

Seit 2019: Rechtsanwältin bei BBG und Partner

2016 – 2019: Juristischer Vorbereitungsdienst im Bezirk des Oberlandesgerichts Braunschweig mit Stationen in Hannover, Berlin und der Deutschen Botschaft Riga

2014 – 2017: Beschäftigte im Verwaltungsdienst an der Universität Göttingen

2013 – 2016: Studium der Kunstgeschichte und Philosophie in Göttingen, B.A.

2012 – 2013: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Kartellrecht bei Linklaters LLP, Düsseldorf

2006 – 2012: Studium der Rechtswissenschaften in Würzburg, Freiburg und Osnabrück

Juristische Promotion zum Thema „FRAND-Bedingungen bei SEP – Die Lizenzbereitschaftserklärung und das Problem der Bestimmung einer angemessenen Lizenzgebühr“

Geboren 1986 in Borken (Westf.)

Publikationen

Die direkte Vergabe von öffentlichen Dienstleistungsaufträgen für Busse und Straßenbahnen, Verkehr und Technik 3/21, S. 93 ff., zusammen mit Dr. J. Struß.

FRAND-Bedingungen bei SEP – Die Lizenzbereitschaftserklärung und das Problem der Bestimmung einer angemessenen Lizenzgebühr, Dissertation, Peter Lang Verlag, Schriften zum Unternehmens- und Wirtschaftsrecht, 2020.

Barth, Christoph/ Heitkamp, Sara: Die Lizenzvertragspflicht zur Benutzung einer Marke ist kartellrechtsneutral, Anmerkung zu OLG Frankfurt a. M., Urteil vom 2.7.2013 – 11 U 4/12 (Kart), in: GWR 2013, S. 446.