21. November 2024: Jahrestagung des Vereins für Infrastrukturrecht e.V. zum Thema „Wasserinfrastruktur im Klimawandel“

Veröffentlicht am 06. Juni 2024

21. November 2024: Jahrestagung des Vereins für Infrastrukturrecht e.V. zum Thema „Wasserinfrastruktur im Klimawandel“

Am 21. November 2024 findet die diesjährige Jahrestagung des Vereins für Infrastrukturrecht e.V. in Kooperation mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) in Bremen statt. Das Thema lautet in diesem Jahr „Wasserinfrastruktur im Klimawandel – Anpassungserfordernisse und rechtliche Herausforderungen“.

Die Wasserinfrastruktur in Deutschland steht insbesondere durch die unmittelbaren und mittelbaren Folgen des Klimawandels, aber auch durch zunehmend intensivere Nutzungsansprüche und -konkurrenzen unter hohen Anpassungserfordernissen. Es gilt, eine nachhaltige Wasserinfrastruktur zu schaffen und zu erhalten, die einen verantwortungsbewussten Umgang mit der lebensnotwendigen und wertvollen Ressource Wasser sicherstellt.

Welche Maßnahmen erforderlich sind, um diese Wasserinfrastruktur zu gestalten, und welche rechtlichen Herausforderungen dabei bestehen, ist Thema der diesjährigen VIR-Jahrestagung. Dabei wird dieses Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet: aus Sicht des urbanen und des ländlichen Raumes, der Landwirtschaft und Industrie sowie der Nah- und Fernwasserversorgung. Geboten wird ein Programm mit Vorträgen und Diskussionen aus Wissenschaft und Praxis, das Erfahrungen und Lösungsvorschläge in einen gewinnbringenden Austausch bringt.

Der Verein für Infrastrukturrecht e.V. (VIR) wurde von der Forschungsstelle für Europäisches Umweltrecht (FEU) an der Universität Bremen und BBG und Partner gegründet. Er bündelt das Expertenwissen unserer Kanzlei im Bereich der öffentlichen und privaten Infrastruktur und verknüpft es mit der rechtswissenschaftlichen Forschung und Ausbildung am Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Bremen. Der Verein veranstaltet die diesjährige Tagung in Kooperation mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) Leipzig, das unter der Leitung von Dr. Moritz Reese das Wasserwirtschafts- und Gewässerschutzrecht als eines seiner Forschungsschwerpunkte bearbeitet.

Anmeldung bis zum 10. November 2024 an: kontakt@vir-bremen.de.

Das Tagungsprogramm finden Sie hier:

Download