Dr. Sandra Kattau LL.M.Eur.

Dr. Sandra Kattau, LL.M.Eur.

Senior Associate

Kontakt:

T +49 421 33541-0
F +49 421 33541-15
kattau@bbgundpartner.de

Frau Dr. Kattau berät private Unternehmen und die öffentliche Hand bundesweit bei Fragen im Zusammenhang mit der Planung, Zulassung und Realisierung von Infrastrukturvorhaben sowie bei damit zusammenhängenden Rechtsfragen aus dem allgemeinen Verwaltungs- und Verwaltungsprozessrecht und dem Zivil- und Zivilprozessrecht. Zudem berät Fr. Dr. Kattau bei Rechtsfragen aus dem öffentlichen Baurecht, insbesondere bei der Bauleitplanung und bei städtebaulichen Verträgen.

Beratungsfelder:

Expertise

  • Planfeststellungsverfahren für Strom-, Gas- und Wasserstoffleitungen, Straßen, Wasserstraßen, Häfen, Eisenbahnen, Straßenbahnen und Gasspeicher
  • BImSchG-Genehmigungsverfahren für Kraftwerke, Windparks, Elektrolyseure und sonstige Industrieanlagen
  • Wasserrechtliche Erlaubnisverfahren für Kraftwerke und andere Vorhaben
  • Bergrechtliche Betriebsplanverfahren für Gasspeicher und andere Vorhaben
  • Bauleitplanverfahren für Kraftwerke, großflächige Einzelhandelsprojekte und andere Vorhaben sowie damit zusammenhängende vertragsrechtliche Fragen
  • Raumordnungsverfahren für Leitungsvorhaben, Kraftwerke und andere Vorhaben

Rechtsgebiete

  • Anlagenzulassungsrecht
  • Baurecht
  • Bergrecht
  • Energiewirtschaftsrecht
  • Fach- und Gesamtplanungsrecht
  • Immissionsschutzrecht
  • Klimaschutzrecht
  • Naturschutzrecht
  • Recht der erneuerbaren Energien

  • Recht der UVP
  • Straßenrecht
  • Umweltinformationsrecht
  • Umwelt- und Planungsrecht
  • Verwaltungsprozessrecht
  • Wasserrecht
  • Zivilrecht
  • Zivilprozessrecht

Zur Person

Seit 2018: Senior Associate bei BBG und Partner

Seit 2008: Rechtsanwältin bei BBG und Partner

2006 – 2008: Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei BBG und Partner

2004 – 2007: Aufbaustudium Europäisches und Internationales Recht an der Universität Bremen

2004 – 2006: Juristischer Vorbereitungsdienst in Bremen, Hamburg und San Francisco

1998 – 2004: Studium der Rechtswissenschaften in Frankfurt/Main, Mainz und Bremen

Juristische Promotion zum Thema „WTO-Agrarrecht, EU-Agrarrecht und das Menschenrecht auf Nahrung“ (summa cum laude)

Geboren 1979 in Bremen

Publikationen

Aktivierung nichtnaturschutzrechtlicher Fachplanungsinstrumente und der räumlichen Gesamtplanung zur Umsetzung der Nationalen Biodiversitätsstrategie, Vorschläge des Umweltschutzes zur Erhöhung der flächenbezogenen Umweltqualität als Beitrag zur qualitativen Aufwertung der Lebensraumkorridore in Deutschland, Forschungsbericht des Umweltbundesamtes (Hrsg.) 2018, S. Kattau zusammen mit Dr. P. Schütte, Dr. A. Koch, E. Wittwock, M. Warnke, E. Ferus, N. Kretzschmar, Dr. J. Köppel und J. Reisert.

Beschreibung und Bewertung möglicher Auswirkungen einer unterirdischen Speicherung von Kohlendioxid auf ausgewählte Umweltschutzgüter, Potenzialbewertung nach § 5 des Kohlendioxid-Speicherungsgesetzes, Forschungsbericht des Umweltbundesamtes (Hrsg.) 2018, S. Kattau zusammen mit Dr. P. Schütte, Dr. M. Kohls, E. Wittrock und M. Warnke.

Kommunalisierung der Aufgaben- und Ausgabenverantwortung in Niedersachsen, Aufsatz in Verkehr und Technik 8/2017, S. 283 ff., Dr. S. Kattau, LL.M.Eur. zusammen mit L. H. Fiedler.

WTO-Agrarrecht, EU-Agrarrecht und das Menschenrecht auf Nahrung, Dissertation, Baden-Baden 2015, Dr. Sandra Kattau, LL.M.Eur.

Renaissance der Straßenbahn? Neue Projekte stehen vor neuen rechtlichen Anforderungen, Verkehr und Technik 2011, S. 189 ff., S. Kattau, LL.M.Eur. zusammen mit Dr. P. Schütte und Dr. M. Kohls.

Die Neuordnung des Naturschutzrechts in den Bundesländern, ZUR 2010, S. 353, S. Kattau, LL.M.Eur. zusammen mit Dr. P. Schütte.