Simon Kase

Simon Kase

Associate

Kontakt:

T +49 421 33541-0
F +49 421 33541-15
kase@bbgundpartner.de

Simon Kase berät Kommunen, ihre Einrichtungen und Betriebe. Im Mittelpunkt seiner Arbeit stehen neben dem öffentlichen Personenverkehr innovative Lösungen für aktuelle Herausforderungen im Verkehrssektor, insbesondere die Dekarbonisierung des Verkehrs (v.a. E-Mobilität) und die Digitalisierung sowie neue Mobilitätsdienste wie On-Demand-Verkehre und Shared Mobility. Die damit einhergehende Anpassung bestehender Organisationsstrukturen, die Regulierung und Sicherstellung von Dienstleistungen und Infrastrukturen, Vergabe- und Genehmigungsverfahren sowie die Rechtsfragen der Finanzierung und der kommunalen wie unternehmerischen Kooperationen zählen zu seiner Expertise. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Regulierung von Gelegenheitsverkehren (Taxi-, Mietwagen- und gebündelter Bedarfsverkehr) und von Vermittlungsplattformen unter Berücksichtigung der Vorgaben des novellierten PBefG.

Beratungsfelder:

Expertise

  • Vergabe von Verkehrsdiensten: wettbewerbsfreie Direktvergaben, wettbewerbliche Vergaben, Notvergaben
  • Vergabeverfahren zur Sicherstellung öffentlicher (Mobilitäts-)Dienstleistungen
  • Nachprüfungsverfahren
  • Nahverkehrsplanung
  • Gestaltung öffentlicher Dienstleistungsaufträge nach VO (EG) 1370/2007
  • Allgemeine Vorschriften nach VO (EG) 1370/2007
  • Beihilferechtliche Verfahren bei EU-Kommission und europäischen Gerichten
  • Strategische Beratung zur Konzeptionierung und Umsetzung innovativer Mobilitätskonzepte
  • Konzeptionierung und Umsetzung von Organisationsmodellen im Bereich der postfossilen Mobilität
  • Umstrukturierung öffentlicher Unternehmen
  • Kommunale Zusammenarbeit
  • Gesetzgebungs- und andere Normsetzungsverfahren, Satzungen
  • Kommunalrechtliche Genehmigungs- und Aufsichtsverfahren
  • PBefG-rechtliche Verfahren
  • Straßenrechtliche Verfahren
  • Förder- und zuwendungsrechtliche Verfahren
  • Rechnungsprüfungsverfahren
  • Widerspruchs- und verwaltungsgerichtliche Verfahren

Rechtsgebiete

  • Beihilfenrecht
  • Haushaltsrecht
  • Kartellrecht
  • Kommunalrecht
  • Öffentliches Wirtschaftsrecht
  • ÖPNV-Recht
  • Personenbeförderungsrecht

  • Straßenrecht
  • Straßenverkehrsrecht
  • Vergaberecht
  • Verkehrsgewerberecht
  • Verwaltungsprozessrecht
  • VO (EG) 1370/2007
  • Zuwendungsrecht

Zur Person

Seit 2021: Mentor im Mentoring-Programm des Ausbildungspersonalsrats am Hanseatischen Oberlandesgericht Bremen

Seit 2020: Rechtsanwalt bei BBG und Partner

2018 – 2020: Juristischer Vorbereitungsdienst in Bremen

2018 – 2020: Leiter von Arbeitsgemeinschaften und Klausurkorrektor an der Universität Bremen, Fachbereich Rechtswissenschaften

2018: Studienpreis im Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Bremen für hervorragende Leistungen in der juristischen Pflichtfachprüfung 1. Platz

2012 – 2018: Studium der Rechtswissenschaften in Bremen

2010 – 2018: Voice Actor und Schauspieler an diversen Theatern

2006 – 2010: Schauspielausbildung an der Schule für Schauspiel in der Landeshauptstadt Kiel

Mitglied im Arbeitskreis Straßen- und Straßenplanungsrecht

Geboren 1986 in Hamburg

Publikationen

Vollständige Barrierefreiheit im Nahverkehrsplan unter den Vorgaben des novellierten PBefG, Verkehr und Technik 9/2022, S. 267 ff., zusammen mit Dr. S. Barth und H. von Bar.

Ordnung ins Chaos bringen – Neue Marktbedingungen für free-floating Shared Mobility, mobility impacts 1/2021, S. 45 ff., zusammen mit Dr. S. Barth, F. Brockmeyer und F. Meinetsberger.

Die Nutzung des öffentlichen Straßenraums für Shared Mobility-Dienste, NVwZ 04/2021, S. 177 ff., zusammen mit Dr. S. Barth.

Landesrechtliche Zuständigkeits-, Verfahrens- und Kostenregelungen in: Ridder/Breitbach/Deiseroth (Hrsg.): Nomos Kommentar – Versammlungsrecht des Bundes und der Länder, 2. Auflage, Baden-Baden 2020.

Nach Achmea ist vor CETA – Zur Möglichkeit der Integration des Investitionsschutzes in die bestehenden Menschenrechts-Regimes, KJ 04/2018.